Filtrer par:

PC oder Konsole: Was ist besser?

Jeder Gamer muss sich entscheiden: PC, Konsole oder beides. Man kann darüber streiten, was besser ist, und es ist die Art von Debatte, die Diskussionsrunden führen ‒ was ist kostengünstiger, hat die beste Grafik oder den besten Multiplayerwettbewerb? Wenn Sie sich für den Kauf einer Konsole oder eines Gaming-PCs entscheiden müssen, helfen wir Ihnen bei der Entscheidung, was das Beste für Sie ist, indem wir die Debatte zwischen PC und Konsole detailliert analysieren.

Drei Dinge, die Sie beachten sollten

Unabhängig davon, ob Sie eine Konsole oder einen PC verwenden möchten, ist es wichtig, Freude am Spiel zu haben. Überlegungen wie Ihr Budget, technische Fähigkeiten und verfügbare Upgrades spielen eine Rolle bei der Entscheidung, wie Sie das Spiel genießen können.

Budget

PC- und Konsolengamer wollen beide das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, aber wie das aussieht und wie es gemessen wird, ist bei jeder Gruppe anders. Für einen Konsolengamer sind die Kosten in der Regel auf den Kauf der Konsole, zusätzlicher Controller, Spiele und vielleicht Online-Multiplayer-Pässe beschränkt. Für einen PC-Gamer gibt es eine Vielzahl von Kaufoptionen, vor allem, wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihren eigenen Computer zu bauen. Gleichwohl hat nicht jeder PC-Gamer hat seine eigene, individuell aufgebaute Maschine.

Aufgrund der Vielfalt der Möglichkeiten und der unterschiedlichen Wertvorstellungen ist es unmöglich zu sagen, ob PCs oder Konsolen kostengünstiger sind. Es hängt ganz vom Einzelfall ab. Der Grad an Individualisierung und Leistung, nach dem Sie suchen, bestimmt die Größe des notwendigen Budgets, um die gewünschte Plattform zu erhalten.     

Technische Fähigkeiten

Im Allgemeinen müssen PC-Gamer mehr technische Fähigkeiten besitzen als Konsolengamer. Obwohl es möglich ist, eine Konsole durch Hinzufügen neuer Hardware zu modifizieren, ist es normalerweise nicht notwendig. Konsolengamer müssen in der Lage sein, den Nachfolger oder das Update ihrer Spiele zu installieren. PC-Gamer benötigen wenigstens ein Mindestmaß an technischen Fähigkeiten, auch wenn sie einen vorkonfigurierten Gaming-Computer gekauft haben. Und unter technischen Fähigkeiten meinen wir nicht die Kenntnisse, HTML-Code zu schreiben, sondern die Fähigkeit, einen Computer mit einem allgemeinen Konzept für seine Funktionsweise einzurichten. Ein PC-Gamer könnte auch ein Upgrade von Hardwarekomponenten und die Installation neuer Treiber für diese Komponenten wünschen, was bereits mittlere Kenntnisse erfordert.

Upgrades

Es ist möglich, mit minimalen technischen Fähigkeiten neue Hardware in eine Konsole einzubauen. Bei einem PC können die Upgrades viel aufwendiger sein. Jede Hardwarekomponente kann, neben anderen kosmetischen Funktionen wie dem Gehäuse des Systems, aufgerüstet werden. 

Vorteile von Konsolen-Gaming

Konsolen bieten einige Vorteile gegenüber PCs. Sie sind einfach zu bedienen, erfordern keine Upgrades, viele Freunde haben auch Konsolen, so dass es einfach ist, mit diesen zusammen zu spielen, sie sind im Allgemeinen billiger, und kabellose Controller ermöglichen es Ihnen, ein aktiveres Erlebnis zu haben.

        1. Konsolen sind einfach, benutzerfreundlich und kostengünstig

Viele Gamer entscheiden sich für die Konsole, weil sie einfach einzurichten und zu unterhalten sind. Konsolenspiele können Minuten nach dem Auspacken des Systems gestartet werden. Man muss nicht daran herumbasteln oder technische Fähigkeiten mitbringen, um Spaß zu haben.

Obwohl die jeweiligen Kosten für Konsolen und PCs umstritten sind, kosten Konsolen gewöhnlich weniger als Gaming-PCs. Außerdem können neuere Konsolen zum Streamen von Filmen, Fernsehsendungen und Musik verwendet werden ‒ ein weiterer Vorteil für den Besitz einer Konsole. 

Spielkonsole und TV-Bildschirm

2.     Man braucht die Hardware nicht aufzurüsten

Sie können Ihre Spiele weiterspielen, ohne sich Gedanken über veraltete Hardwarekomponenten zu machen. Im Gegensatz zum Gaming auf einem PC, wozu Upgrades erforderlich sein können, wenn PC-Spiele weiterentwickelt werden, werden Konsolen vom Hersteller mit den notwendigen Systemanforderungen gebaut. Die Konsolenhersteller werden jedoch neue Konsolen entsprechend der technologischen Entwicklung auf den Markt bringen, so dass weiterhin das Risiko besteht, dass alte Konsolen von neuen Spielen nicht unterstützt werden. Wie viel Zeit zwischen den neuen Konsolenversionen liegt, hängt vom Hersteller ab. Konsolengamer müssen sich also überlegen, ob sie ein Upgrade durchführen wollen oder nicht, wenn das neueste System veröffentlicht wird.

Darüber hinaus werden viele Konsolengamer im Laufe der Zeit eine richtige Konsolensammlung haben, um Spiele systemübergreifend zu spielen. Der Mangel an Rückwärtskompatibilität oder die Fähigkeit, Spiele auf Maschinen der neueren Generation zu spielen, die für Konsolen der vorherigen Generation herausgegeben wurden, bedeutet, dass die Gamer häufig gezwungen sind, ein Upgrade durchzuführen.

3.     Bringt das Spielen einem breiten Publikum näher und verbessert auch den Multiplayer-Modus

Auch die meisten Ihrer Freunde haben Konsolen-Systeme. Es ist einfach, Freunde zum Spielen zusammenzubringen, und Konsolen sind für Mehrspielerspiele eingerichtet.

Karte mit Konsolengamern

4.     Titel, die ausschließlich für Konsolen bestimmt sind

Es ist wahr, dass einige Spiele nicht für den PC verfügbar sind, sondern ausschließlich für Konsolen. Bevor Sie sich auf eine Konsole festlegen, sollten Sie überlegen, welche Systeme die Spiele anbieten, die Sie mögen, da nicht alle Konsolen die gleiche Auswahl an Spielen bieten.

5.     Kabellose Controller

Kabellose Controller ermöglichen es Ihnen, während des Spiels aktiver zu sein. Für viele Konsolen gibt es Spiele, die Ihre körperliche Aktivität und Fähigkeiten erhöhen.

Vorteile von PC-Gaming

PCs bieten verschiedene Vorteile: Sie können Ihren PC individuell konfigurieren, die Grafiken sind schärfer und lebensechter, Peripheriegeräte sind genauer als eine Konsole, und Sie können Ihre Spiele ändern.

        1.     Sie können die PC-Hardware individuell konfigurieren

Durch den Bau eines eigenen Gaming-PCs können Sie wählen, wo, wann und wie viel Sie in Ihren Computer investieren möchten. Einige Gamer investieren in die Pflege eines sehr hochwertigen Computers und bevorzugen es, die neuesten Spieleversionen mit den bestmöglichen Einstellungen auszuführen. Während andere in einen preiswerten Gaming-PC investieren und nur bei Bedarf upgraden.

Hardware für Gaming-Computer

2.     Die Grafik ist besser

Es ist eine Sache, die Konkurrenz zu schlagen, aber eine andere, dies in der bestmöglichen Auflösung zu erleben.

Ob mit integrierter Grafik oder mit einem Grafikprozessor (GPU) oder Grafikkarte, Sie haben die Kontrolle darüber, wie scharf das Bildmaterial ist. Auf einem PC können Sie außerdem auf mehreren Bildschirmen gleichzeitig spielen.

Zwei Gaming-Monitore

3.     Sie kontrollieren Ihre Spielweise ‒ mit Gaming-Peripherie

Im Gegensatz zu Konsolen, welche die Spielweise einschränken können, profitieren PC-Nutzer von einer Vielzahl von Controllern und Mäusen, aus denen sie wählen können. Gamer, die sich zurücklehnen und entspannen möchten, können die Freiheit von drahtlosen Controllern, Joysticks und sogar einem Lenkrad für Rennspiele genießen, wie dies auch bei den meisten Konsolen möglich ist. Wenn es jedoch auf Präzision ankommt, können PC-Anwender eine Gaming-Maus verwenden. Gaming-Mäuse sind besonders präzise und ermöglichen Ihnen eine konkurrenzlose Kontrolle und Genauigkeit bei Ego-Shooter-Spielen. Diese werden oft von professionellen Gamern bevorzugt, die es sich nicht leisten können, über weniger als die perfekte Präzision zu verfügen.

4.     Sie können Ihre Ausstattung oder Ihr Spiel individuell gestalten

Sie können das Aussehen Ihres PCs ändern, und in vielen Spielen können Sie auch das Gameplay ändern, indem Sie das Spiel selbst modden.

Stellen Sie sich vor, Sie jagen Gegner auf einer neuen Karte oder tauschen verschiedene Charakterskins aus, um Ihrem Spiel mehr Persönlichkeit zu verleihen. Häufig können Sie die Mods anderer Gamer herunterladen, so dass Sie sich nicht einmal selbst bemühen müssen. Das ist alles möglich, wenn man tiefer in das Spiel und in die Mods eintaucht.

Modifizierter Gaming-Computer

5.     PC-Spiele kosten weniger

Während viele Gamer zuerst über die Kosten für den Bau eines PCs nachdenken, liegt einer der weniger diskutierten Vorteile von PC-Spielen in den Kosten von PC-Spielen. Da zahlreiche digitale Vertriebsplattformen PC-Spiele anbieten, können Gamer die Angebote vergleichen, und viele finden, dass PC-Spiele billiger sind als ihre konsolenspezifischen Versionen. 

Der Gewinner?

Beim epischen Kampf zwischen Konsole und PC sollte man nicht nur das Budget berücksichtigen, sondern auch, welche Erfahrung man insgesamt haben möchte. Als Gamer geht es Ihnen vor allem um die Benutzerfreundlichkeit? Oder um die Kosten? Multiplayer-Online-Gaming? Gefällt es Ihnen oder sind Sie daran interessiert, einen Computer selbst aufzurüsten? Die meisten von uns hier bei Crucial® mögen PC-Spiele lieber als Konsolenspiele, aber wir stehen alle auf Spiele. Egal, wie Sie sich entscheiden, das Wichtigste ist, zu spielen.


1Eine Möglichkeit, eine Konsole aufzurüsten, ist die Installation einer SSD, aber bei einigen Geräten erlischt dadurch möglicherweise die Garantie des Geräts. Jedoch ist dies häufig ein geringer Preis für eine schnellere Leistung mit mehr Sicherheit. Erfahren Sie mehr über die Vorteile eines Upgrades der SSD Ihrer Konsole.

©2017 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. Alle anderen Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechtsinhaber.