Es tut uns leid. Ihre Suche stimmte nicht mit aktiven Crucial-Teilenummern oder Konfigurations-IDs überein.

In den vergangenen Jahren waren Kreative auf kleine SD-Karten oder portable Festplatten angewiesen, um ihre Arbeit aufzuzeichnen. Aber mit dem Einzug portabler SSDs können Sie Ihre Dateien schneller und einfacher als je zuvor speichern, schützen und transportieren. (Wenn Sie darüber nachdenken, ob Sie eine interne oder externe SSD benötigen, wird Ihnen unser nützlicher Geschwindigkeitsvergleich bei Ihrer Entscheidung weiterhelfen.)

Hier sind vier Vorteile, von denen Fotografen und Videofilmer nach der Umstellung auf eine portable SSD profitieren werden:

Portable SSDs bieten reichlich Platz

Einer der offensichtlichsten Gründe für die Wahl einer SSD zur Sicherung Ihrer Fotos und Videos ist die gewaltige Menge an Speicherplatz, den Sie benötigen werden. Statt sich mit mehreren Flash-Laufwerken oder Festplatten herumärgern zu müssen, bietet eine portable SSD Fotografen eine einfache und kompakte Lösung.

Sie ermöglicht ihnen, ihr gesamtes Werk problemlos auf einem einzigen Laufwerk zu speichern. Die Bildgrößen reichen von 250 KB für Aufnahmen in niedriger Auflösung bis zu über 6 MB für hochauflösende Fotos für den konventionellen Druck. Bei einer durchschnittlichen Dateigröße von 5 MB fasst Ihre 1 TB-SSD bis zu 200 000 Bilder.

Für Videofilmer ist der Speicherbedarf noch gravierender. Je nach Kamera kann eine Stunde 4K-Filmmaterial zwischen 42 GB mehr als 740 GB beanspruchen. Wenn Sie sich mit Fotografie beschäftigen, ist es wahrscheinlich, dass Sie Ihre Fotos bearbeiten, um höchste Qualität sicherzustellen. Die richtige Hardware für das Grafikdesign zu besitzen, ist daher äußerst wichtig. Es gilt, eine riesige Menge an Daten zu speichern und zu übertragen, insbesondere wenn Sie Ihr Material bearbeiten müssen.

Was den Workflow betrifft, ermöglichen mehrere Aufnahmen auf demselben Laufwerk Ihrem Redaktionsteam das Erstellen von Sequenzen, ohne dass riesige Datenmengen von verschiedenen Laufwerken übertragen werden müssen.

Portable SSDs sind schneller

SSDs sind außerdem wesentlich schneller als andere portable Speichermedien. Beispielsweise ist die Crucial X8 7,5-mal schneller als eine portable Festplatte und bis zu 100-mal schneller als ein USB 3.0-Flash-Laufwerk. Dieser Geschwindigkeitsvorteil bedeutet, dass bei jedem Zugriff oder Export von Dateien Sekunden oder gar Minuten eingespart werden.

Beim Betrachten der Geschwindigkeit einer portablen SSD sind zwei Aspekte für Kreative besonders wichtig: ihre Lesegeschwindigkeit und ihre Schreibgeschwindigkeit. Die Lesegeschwindigkeit gibt an, wie lange es dauert, um eine Datei auf einem Gerät zu öffnen. Die Schreibgeschwindigkeit gibt an, wie lange es dauert, um eine Datei auf einem Gerät zu speichern.

Wie aber wirken sich diese unterschiedlichen Geschwindigkeiten im wirklichen Leben aus? Stellen Sie sich vor, Sie seien in der Natur. Ihre Kamera ist fast voll und das Tageslicht schwindet. Sie müssen Ihre Dateien sichern, damit Sie mit dem Aufnehmen fortfahren können. Wenn Sie eine portable Festplatte verwenden, kann das Speichern Ihrer Dateien 70 Minuten in Anspruch nehmen. Mit der Schreibgeschwindigkeit einer portablen SSD hingegen benötigen Sie nur weniger als 10 Minuten zum Speichern.

Auf die Lesegeschwindigkeit kommt es für Fotografen und Videofilmer während des Bearbeitungsprozesses an. Ob Sie Bilder in Photoshop nachbearbeiten oder Tracks in Premiere Pro erstellen, die Lesegeschwindigkeit entscheidet darüber, wie schnell Sie auf die Daten zugreifen können. Bei datenintensiven Aufgaben, wie der Bearbeitung eines 4K-Videos, kann sie Ihren Workflow erheblich beeinflussen.

Dank hoher Lesegeschwindigkeiten können Sie Ihre Dateien bearbeiten, ohne sie erst auf Ihren Hauptrechner kopieren zu müssen.

Portable SSDs erleichtern die Zusammenarbeit

Wie ihr Name schon sagt: Eine portable SSD ist ... tragbar. Warum sollte dies für Kreative in der Praxis wichtig sein?

Zunächst einmal erspart es ihnen die Mühe, Ihre Dateien auf einen Laptop oder PC zu kopieren. Dies ist nicht nur unpraktisch (wenn Sie zum Beispiel Ihren Desktop-Computer auf der Suche nach Strom durch einen Wald tragen müssten), sondern es schränkt auch Ihren Workflow ein.

Mit einer portablen SSD können Sie Ihre Dateien schnell mit einem Redakteur oder Mitarbeiter teilen, ohne dass stundenlange Wartezeiten beim Hochladen in die Cloud auftreten. Und wenn Sie sich an einem abgelegenen Ort ohne Internet befinden, haben Sie ein sicheres Backup Ihrer Dateien.

Noch besser: Mit der SSD können Sie Dateien direkt auf dem Laufwerk bearbeiten und lesen, ohne jede einzelne Datei auf Ihren Computer kopieren zu müssen. Dies kann besonders nützlich sein, wenn es z. B. beim Videoschnitt um umfangreiche Dateien geht.

Portable SSDs sind langlebiger als Festplatten

Wenn Sie in der freien Natur fotografieren oder einfach nur durch die Stadt wandern, können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Dateien auf einer SSD gut aufgehoben sind. Portable SSDs werden für extreme Bedingungen gebaut und eignen sich daher optimal für die eher unsanfte Behandlung während der Außeneinsätze von Kreativen.

Im Gegensatz zu älteren Festplatten, die zum Lesen von Informationen auf rotierende Platten angewiesen sind, haben SSDs keine beweglichen Teile. Dadurch sind sie wesentlich widerstandsfähiger gegen Stöße, Schläge, Vibrationen und Stürze. Wenn Sie weit von der nächsten Internetverbindung entfernt sind, ist ein sicheres Backup doppelt wichtig.

Eine zuverlässige Speicherung ist für den Arbeitsablauf von Fotografen und Videofilmern von entscheidender Bedeutung. Portable SSDs bieten eine schnellere und haltbarere Lösung als ältere HDDs und Flash-Laufwerke. Kreative können ihre Dateien ohne Internetverbindung problemlos sichern, umfangreiche Projekte mit Mitarbeitern teilen und ihre Dateien ohne Produktivitätsverlust direkt auf dem Laufwerk bearbeiten.