Es tut uns leid. Ihre Suche stimmte nicht mit aktiven Crucial-Teilenummern oder Konfigurations-IDs überein.

SSD-Fehlerbehebung für ein MacBook Pro®

Ist Ihr MacBook Pro mit einer Crucial® SSD extrem langsam, stürzt ab, sieht Ihr Laufwerk nicht oder meldet einen Fehler beim Versuch, zu formatieren oder macOS X® neu zu installieren? Hier sind einige Maßnahmen zur Fehlerbehebung für Sie, um herauszufinden, was Ihr Problem verursacht.

Ein mögliches Hardwareproblem im MacBook Pro

Ein wichtiger Schritt zur Eingrenzung der Ursache Ihrer Probleme ist die physische Entfernung des Laufwerks aus dem MacBook Pro, um mögliche interne Probleme im Computer selbst auszuschließen. Bitte beachten Sie, dass selbst wenn Ihr altes Laufwerk oder ein anderes Laufwerk keine Probleme innerhalb des MacBook Pro aufweisen sollte, dennoch ein mögliches Hardwareproblem innerhalb des Systems nicht ausgeschlossen ist.

Achten Sie beim Entfernen Ihrer SSD darauf, dass Sie die entsprechenden Installationsanweisungen befolgen. Sie können eines unserer Installationsdokumente auf unserer SSD Support-Seite für den Mac verwenden. Wenn das Laufwerk entfernt wird, sollten Sie es mit einer Art externem Laufwerksgehäuse oder einem USB auf 2,5-Zoll-Laufwerkadapterkabel verbinden, wie dieses , das bei Crucial.de erhältlich ist.

Nachdem die SSD physisch extern mit dem Macbook Pro verbunden ist, können Sie die WAHL-Taste gedrückt halten, während Sie das System einschalten. Wenn Sie bereits OS X® auf dem Laufwerk installiert haben, wird der Startup-Manager angezeigt und Sie können die SSD (jetzt als externes USB-Laufwerk) als Startvolume auswählen. Durch Auswahl der SSD und Drücken von Enter können Sie die Festplatte testen, um festzustellen, wie sie reagiert. Beachten Sie, dass die SSD jetzt möglicherweise langsamer ist, weil sie über die USB-Schnittstelle angeschlossen ist, aber Sie sollten in der Lage sein, Ihre Benutzeroberfläche zu laden und jede Software auf dem Laufwerk zu verwenden.

Wenn Sie Probleme beim Booten mit der externen SSD haben oder OS X nicht auf dem Laufwerk installiert ist, sollten Sie nun den Schritten zum Bereinigen Ihrer SSD folgen und dann mit der Neuinstallation des Betriebssystems fortfahren.

Wenn Sie Ihre SSD extern bereinigen und OS X auf dem Laufwerk installieren können, funktioniert die SSD normal. Wenn die Tests außerhalb des MacBook Pro positiv ausfallen, können Sie das Laufwerk wieder in das MacBook Pro installieren, um zu sehen, was geschieht. Wenn das System jedoch nach der Installation des Laufwerks auf Probleme stößt, handelt es sich um ein potenzielles Hardwareproblem im Inneren des MacBook Pro ‒ möglicherweise ein fehlerhaftes Flachbandkabel oder ein Problem mit dem Logicboard.

Weiter sollten Sie überlegen, den Apple Hardware Test auszuführen, um zu sehen, ob er offensichtliche Speicherprobleme oder andere Probleme erkennt. Beachten Sie, dass Hardwaretests bei gesunden Laufwerken fehlschlagen können, wenn diese etwa mit einem defekten Flachbandkabel angeschlossen sind, was ein weiterer wichtiger Grund für externe Tests ist.

Mögliche Probleme mit OS X

Ein Problem mit dem Betriebssystem selbst kann zahlreiche verschiedene Probleme verursachen. Ein schlechtes Betriebssystem kann eine Quelle für langsame Systemleistung, Abstürze oder Ladefehler sein. Um ein mögliches Problem mit OS X auszuschließen, versuchen Sie, das Betriebssystem neu zu installieren. Sichern Sie jedoch zuerst alle wichtigen Daten und folgen Sie dann den Richtlinien von Apple und denken Sie daran, Ihr Laufwerk vor der Neuinstallation zu löschen.

In einigen Situationen kann die Wiederherstellungspartition auf einem Laufwerk beschädigt sein. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie den Internet-Wiederherstellungsmodus verwenden, sofern Sie ein MacBook Pro 2011 bis 2012 haben. Wenn Sie ein Modell vor 2011 haben, holen Sie sich ein OS X-Wiederherstellungsmedium auf einer DVD oder einem Flashlaufwerk.

Ein defektes Flachbandkabel

Ein potenzielles Problem mit MacBook Pro-Systemen hängt mit dem schwarzen Flachbandkabel zusammen, das mit dem internen Laufwerk verbunden ist. Im Laufe der Zeit ist es möglich, dass dieses Kabel Probleme aufweist, die den Betrieb des Laufwerks beeinträchtigen. Diese Probleme sind bei schnellen SSDs tendenziell häufiger anzutreffen, da sie die Bandbreite auf diesem Kabel zu 100 % nutzen. Eine ältere, langsamere Festplatte nutzt nur einen Bruchteil dieser Bandbreite und kann somit gegenüber diesen Problemen widerstandsfähiger sein. Wenn also Ihr altes Laufwerk (oder sogar eine andere SSD) mit einem Kabel gut funktioniert, wird aus diesem Grund das Kabel nicht unbedingt als Problem ausgeschlossen.

Woran Sie denken sollten: Wenn Sie die SSD sehen, die SSD löschen und Daten auf das Laufwerk außerhalb Ihres MacBook Pro oder in einem anderen System übertragen können, ist Ihre SSD höchstwahrscheinlich funktionsfähig.

Wenn es so aussieht, als ob das Flachbandkabel das Problem Ihres MacBook Pro ist, ist es relativ einfach zu lösen. Wenn Sie Ihre Festplatte bereits physisch durch eine SSD ersetzt haben, sind es nur noch ein paar zusätzliche Schritte, um ein vorhandenes Kabel auszutauschen. Wir empfehlen Ihnen, sich für den Kauf eines Ersatzkabels online an einen seriösen Händler für Mac-Ersatzteile zu wenden. Der Kauf eines gebrauchten Ersatzkabels zu einem günstigen Preis im Internet birgt die Gefahr, erneut ein defektes Kabel zu bekommen, also gehen Sie mit einem anerkannten Apple-Teilehändler auf Nummer sicher.

Eine defekte SSD

Wenn alle oben genannten Schritte nicht zu einem positiven Ergebnis führen, könnte es notwendig sein, Ihre SSD zu ersetzen. Wenn eine SSD defekt ist, meldet sie normalerweise Fehler, sobald Sie versuchen, das interne bzw. externe Laufwerk auf dem MacBook Pro zu bereinigen/zu formatieren. Wenn die SSD einfach nicht erkannt wird, egal wo sie installiert ist, müssen Sie unsere Anweisungen zum Power-Zyklus ausprobieren, um zu versuchen, die SSD zurückzusetzen. Wenn jedoch auch dies nicht zur Wiederherstellung der Festplatte führt, muss sie mit ziemlicher Sicherheit ausgetauscht werden.

Wenn Sie Ihre SSD vor kurzem gekauft haben, wenden Sie sich bitte an die Verkaufsstelle und fragen Sie nach den Umtauschoptionen. Sollte die Rückgabefrist des Verkäufers, von dem Sie Ihre Festplatte gekauft haben, bereits verstrichen sein, oder wenn Sie sie direkt von Crucial.de erhalten haben, können Sie eine Online-RMA-Anfrage über unsere Website stellen oder sich  hier  an unseren Support wenden und Ihre Region auswählen.

©2019 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und/oder Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. Macbook Pro, macOS und OS X sind eingetragene Markenzeichen der Apple Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Markenzeichen und Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.