Es tut uns leid. Ihre Suche stimmte nicht mit aktiven Crucial-Teilenummern oder Konfigurations-IDs überein.

Eine neue Kryptowährung, Chia, hat viele Diskussionen über den Speicherbedarf im Zusammenhang mit der Blockchain des Chia Networks ausgelöst. Während Chia Farming sich stark auf Festplattenlaufwerke (HDDs) stützt, spielen hochleistungsfähige Solid State Drives (SSDs) ebenfalls eine wichtige Rolle. Da jedoch das schreibintensive Protokoll von Chia für die meisten handelsüblichen SSDs problematisch sein kann, ist es für angehende Farmer wichtig, die Fakten zu verstehen, bevor sie sich für die Aussaat auf Parzellen entscheiden. Zunächst eine kurze Erklärung, wie sich Chia von anderen Kryptowährungen unterscheidet, damit wir diese einzigartigen Herausforderungen besser verstehen.  

Chia Network

Chia Network wurde von Bram Cohen gegründet, der auch das BitTorrent-Netzwerk geschaffen hat. Während Kryptowährungen wie Bitcoin nach einem Proof-of-Work-Algorithmus funktionieren, arbeitet Chia mit einem Proof-of-Space-Time-Modell, um ungenutzten Speicherplatz zu nutzen. Chia Network beschreibt sich selbst als Erbauer einer dezentralen Blockchain und Smart Transaction Plattform mit erhöhter Effizienz und Sicherheit. Chias Grünbuch sagt, dass der ältere Proof-of-Work-Algorithmus „enorme Mengen an Energie verschwendet und weniger sicher gegenüber der Zentralisierung von Mining ist“. 

Proof-of-Space-Time

Sie können sich Proofs-of-Space als eine Möglichkeit vorstellen, um zu beweisen, dass Sie ungenutzten Speicherplatz auf Ihrer Festplatte für das Farmen von Chia reservieren. Zeitnachweise (Proof-of-Time) beziehen sich auf den Zeitraum, um zwischen Blöcken zu wechseln. Eine überprüfbare Verzögerungsfunktion (VDF) implementiert den Zeitnachweis beim Chia-Farming. Die Berechnung nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch, kann aber schnell verifiziert werden. Ein wesentliches Merkmal von VDF ist, dass es eine sequenzielle Berechnung erfordert, was bedeutet, dass der Betrieb mehrerer paralleler Maschinen keinen Vorteil bringt. Die potenzielle Verschwendung von Strom wird als gering erachtet, wodurch sich Chia als grüne Alternative zu anderen Kryptowährungen positioniert. 

Die Verwendung von landwirtschaftlichen Analogien durch Chia Network ist gewollt. Das Löschen Ihrer Festplatten ist wie die Vorbereitung eines Feldes. Das Installieren der Chia-Software auf einer Festplatte wird als Säen der Chia-Blockchain bezeichnet. Die Benutzer werden Farmer genannt, die kryptographische Zahlen in Parzellen speichern und dann darauf warten, dass ihre Kulturen wachsen. Wenn eine Blockchain eine Herausforderung für den nächsten Block sendet, können Farmer ihre Parzellen scannen, um zu sehen, ob ihr Hash mit der Herausforderung übereinstimmt (oder dieser am nächsten kommt). Wenn das der Fall ist, ist es Zeit für die Ernte.  

Dieser Vorgang klingt nach einem Lotteriespiel, und ist ihm auch sehr ähnlich. Die Wahrscheinlichkeit eines Farmers, einen Block zu gewinnen, basiert auf dem prozentualen Anteil an der Gesamtfläche, den er im Vergleich zum gesamten Netzwerk beansprucht – und der wächst jeden Tag. Je mehr Farmer sich an Chia beteiligen, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, einen Block zu gewinnen. 

Solid State Drives

Von zentraler Bedeutung für den Betrieb von Chia ist der Bedarf an Speicherplatz. Das Erzeugen von Plot-Dateien (Plotten) erfordert temporären Speicherplatz, Rechenleistung und Arbeitsspeicher, um die Daten aufzubauen, zu sortieren und in eine endgültige Datei zu komprimieren. Farmer verwenden in der Regel SSDs, um den Prozess zu beschleunigen, bevor sie die komprimierten Daten schließlich auf HDDs verschieben, um sie dort wachsen zu lassen. Da das Plotten ein schreibintensiver Prozess ist, haben die Farmer schnell erkannt, dass die Lebensdauer von SSDs ein ernstes Thema sein kann. Weil Verbraucher-SSDs für leichtere Arbeitslasten optimiert sind, sind sie für das Chia-Plotten nicht geeignet. Stattdessen empfiehlt das Chia-Team den Einsatz von SSDs für Rechenzentren, die höhere Lebensdauerraten aufweisen.  

Obgleich SSDs für Rechenzentren besser für Chia-Farming geeignet sind, kann ihre Beschaffung schwierig sein, da sie normalerweise nicht direkt an Verbraucher verkauft werden. Dies könnte einige Farmer dazu verleiten, einfach SSDs für Verbraucher zu verwenden. Eine einfache Kosten-Nutzen-Analyse sollte vor dieser Versuchung abschrecken. 

„… Plotten Sie nicht mit SSDs aus dem Consumer-Bereich! Oder erledigen Sie wenigstens mit jeder Verbraucher-SSD nur einen kleinen Teil des Plots. Sie sollten antihaftbeschichtete Pfannen ja auch nicht mit Stahlwolle reinigen, Gemüse nicht mit Seife säubern und Ihr Telefon nicht als Türstopper verwenden. Das sind keine Einwände gegen Stahlwolle, Seife oder Telefone, sondern grundlegende Richtlinien für den richtigen Umgang mit Ihren Werkzeugen.“ – Bram Cohen, Gründer von Chia Network

Garantie

Die Garantie für Crucial SSDs erstreckt sich je nach Modell über 3 beziehungsweise 5 Jahre oder richtet sich ihrer Kapazität entsprechend nach dem für sie angegebenen TBW (Total Bytes Written) Wert, abhängig davon, welcher dieser möglichen Garantiefälle zuerst eintritt. Siehe vollständige Garantieangaben.

Für weitere Informationen über Chia-Farming, besuchen Sie die Website Chia Network.