Führen Sie stets eine Antivirus-Software aus

Die Aufrüstung von Arbeitsspeicher ist zwar die beste Methode, um die Systemperformance zu verbessern, allerdings könnte schwerfälliges Verhalten auch auf einen Virus oder bösartige Spyware zurückzuführen sein. Wenn Sie Ihren Arbeitsspeicher bereits aufgerüstet haben, das System aber immer noch langsam ist oder Sie befürchten, dass das System infiziert ist, kann ein gutes Antivirus-Programm dabei helfen, Ihr System zu bereinigen und seine Performance zu verbessern.

 

Das richtige Antivirus-Programm für Ihr System


Wenn Sie Windows® 8, Windows 7 oder Windows Vista nutzen, verwendet Ihr Betriebssystem eine automatisierte Benachrichtigung, um Sie daran zu erinnern, dass Ihr System gegenüber Spyware und Malware anfällig wird.

 

Wenn Sie Windows XP verwenden, müssen Sie ein Antivirus-Programm installieren. Für die Bewertung verschiedener Antivirus-Programme müssen Sie sich nicht unbedingt alle angebotenen Zusatzfunktionen der Antivirus-Softwareanbieter besorgen – die meisten Benutzer benötigen lediglich einen Virusschutz. Suchen Sie nach Antivirus-Programmen, die sich selbst regelmäßig aktualisieren und Ihr System fortlaufend scannen. Sie sollten aber mindestens alle drei bis sechs Monate einen vollständigen Antivirus-Systemscan durchführen.

Live-Chat
Offline chatten