Computer, die mit schnellem Arbeitsspeicher und Speicher aufgerüstet wurden, unterstützen Kreative bei ihrer Arbeit.

Michelangelo verbrachte bekanntlich vier Jahre damit, die Decke der Sixtinischen Kapelle zu bemalen, und weitere sieben Jahre, das Fresko „Das Jüngste Gericht“ in der Kapelle hinter dem Altar zu vollenden.

Den Kreativen von heute steht meistens sehr viel weniger Zeit zur Verfügung.

Die Kunden erwarten schnelle Ergebnisse und verlangen gleichzeitig viel Liebe zum Detail und künstlerischen Ausdruck. Machen Sie es schön, und machen Sie es bis Mittwoch zum Büroschluss!

Dadurch wird Geschwindigkeit für Agenturen wie Curious Media, die Videospiele, Animationen, Websites und animierte Spielzeuge produzieren und häufig für Großkunden mit beeindruckenden Namen tätig sind, zu einem entscheidenden Faktor.

Diese Kunden erwarten von uns, dass wir liefern, erklärt Jesse Huffman, Creative Director bei Curious Media. Das bedeutet, dass das Kreativteam mit modernster Technologie ausgestattet ist, damit es sein Talent auch schnell in Ergebnisse umzusetzen kann.

„Wenn wir nicht schnell genug arbeiten können, dauert es viel zu lange, bis das Ergebnis optimal ist“, betont Huffman. „[Verzögerungen] schaden definitiv sämtlichen Teammitgliedern. Wenn jemand nicht so schnell ist, wie er es sein könnte, macht sich das sofort bemerkbar. Und unsere Kunden wollen alles noch zehnmal schneller haben.“

Glücklicherweise gibt es einen Geheimtipp für Kreative, die Geräte brauchen, die schnell genug sind, um mit ihrem Hirn Schritt zu halten: Crucial DRAM, Crucial Solid State Drives (SSDs) und Speicherlösungen von Micron für Unternehmen.

SSDs = Schnellerer Zugriff

Computer sind auf Speicher angewiesen, um hochzufahren, Programme zu öffnen und Daten für Sicherheitskopien zu übertragen – Aufgaben, die sich erst dann bemerkbar machen, wenn sie sich bis zum Schneckentempo verlangsamen. Das zwingt den Benutzer, seine Zeit damit zu verbringen, auf Fortschrittsbalken zu starren, anstatt seine Arbeit zu erledigen.

Diese Verzögerung ist für Kreativschaffende besonders störend, erklärt Balisciano. Großartige Ideen sind flüchtig. Bei Curious Media ist man stolz darauf, interessante und witzige Charaktere zu schaffen. Das Warten auf die Festplatte kann jedoch die Inspiration der Animatoren und Illustratoren aus dem Takt bringen.

Deshalb setzt Curious Media auf leistungsstarke SSDs, die weitaus schneller arbeiten als herkömmliche Festplatten.

„Wenn Sie sofort die Werkzeuge zur Hand haben, die Sie benötigen, können Sie auch sofort das Ergebnis auf dem Bildschirm sehen. Das beseitigt alle Störfaktoren und die Kreativität kann sich frei entfalten“, betont Balisciano.

Wie alle kleinen Agenturen achtet auch Curious Media bei Hardwareanschaffungen auf den Preis. Die SSD-Preise sind in den letzten Jahren gesunken, was die Entscheidung für ein Upgrade erheblich erleichtert.

„So etwas zu haben, ist heute kein Problem mehr und auch für kleinere Unternehmen erschwinglich. Das revolutioniert die Art und Weise, wie wir arbeiten“, freut sich Balisciano. „Tolle Sache!“

Curious Media rüstet seine Arbeitsspeicher und Speicher auf – eine kostengünstige Alternative zum Kauf neuer Computer. Die Umstellung von Festplatten auf SSDs hat wirklich viel gebracht, betont Balisciano.

„Bei uns arbeiten manche noch mit Computern, die vier bis sechs Jahre alt sind, und haben trotzdem keine Probleme“, erklärt er. „Aber als wir noch mit Festplatten gearbeitet haben, ging der Frust meist schon nach ein bis zwei Jahren los.“

Mehr Serverkapazität = Sicherheit

Kreative, die mit Foto-, Video-, Animations- und anderer Kreations- und Bearbeitungssoftware arbeiten, erzeugen riesige Dateien. Curious Media setzt auf Server, um es den Teammitgliedern zu ermöglichen, Projekte zu teilen und alle Versionen über den ganzen Bearbeitungsprozesses aufzubewahren. Neben der Ausführung der wichtigsten Grundfunktionen – der Speicherung aller Dinge – sorgen Server auch für Sicherheit. Wenn der Laptop eines Animators ausfällt, ist das zwar ein kleines Problem, aber keine projektgefährdende Katastrophe.

In den ersten Jahren stieß Curious Media auf ein für Kreativagenturen typisches Problem: Der Server war ständig voll. Jedes Mal bastelte das Unternehmen eine kurzfristige Lösung zusammen, die es ermöglichte, die Arbeit fortzusetzen.

„Früher hatten wir andauernd Kapazitätsprobleme, da wir damals nur 200-500-GB-Laufwerke hatten, um alle unsere Unternehmensdaten zu speichern“, sagt Balisciano. „Ständig mussten wir weitere Laufwerke hinzufügen, und dann kamen wir an den Punkt, an dem wir keine weiteren Laufwerke mehr in unserer vorhandenen Hardware installieren konnten.“

Glücklicherweise hat die Serverspeichertechnologie in den letzten Jahren sprunghafte Fortschritte gemacht und ist gleichzeitig erschwinglicher geworden. Balisciano berichtet, dass Curious Media die Vorteile genutzt und in große Speicherlaufwerke investiert hat, sodass sich die Agentur nun voll auf ihre eigentliche Arbeit statt auf die Aufrüstung der Server konzentrieren kann.

„Heutzutage bringen wir 8 Terabyte mühelos in ganz wenigen Laufwerk-Einschüben unter“, freut er sich. „Jetzt brauchen wir uns nur noch alle paar Jahre mit diesem Thema zu beschäftigen – früher war das alle paar Monate. Heute ist das kaum noch ein Thema.“

DRAM-Tabelle

Typ Marke Modell
Beste Wahl für den Mac Crucial 16 GB / 32 GB DDR4-2666-SODIMM
Beste Leistung Ballistix Elite 3600
Budgetschonend Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-2400-UDIMM

SSD-Tabelle

Typ Marke Modell
Beste Leistung Crucial MX500
Budgetschonend Crucial BX500
Speicher der Enterprise-Klasse Ballistix 5210 ION

Live-Chat
Offline chatten
Sie befinden sich auf unserer deutschen Website

Oder