Es tut uns leid. Ihre Suche stimmte nicht mit aktiven Crucial-Teilenummern oder Konfigurations-IDs überein.

Eingeschränkte CPU-Unterstützung von Arbeitsspeicher verstehen

Wenn es um die maximale Speichergeschwindigkeit geht, die für ein bestimmtes Motherboard oder System unterstützt wird, wird häufig vergessen, die CPU zu berücksichtigen. Bei modernen CPU-Typen ist die Speichersteuerung direkt in die CPU selbst eingebaut. Die von ihnen unterstützten Speichergeschwindigkeiten können sich daher unterscheiden. Während Motherboards DDR3-Speichergeschwindigkeiten bis zu 2133 MT/s (Megatransfers pro Sekunde) unterstützen können, sind die meisten CPUs hierzu nicht in der Lage. Bestimmte CPU-Typen unterstützen auch den moderneren Speicher mit Error Correction Code (ECC), der in Servern und Workstations eingesetzt wird. 

Um einige Unterschiede zwischen den CPUs zu veranschaulichen, werfen wir einen Blick auf die ältere Generation i7-2637M. Wenn Sie auf der Intel®-Website nach unten zum Abschnitt über die Speicherspezifikationen der CPU scrollen, werden Sie feststellen, dass sie nur bis zu 8 GB Gesamtspeicher und DDR3-Geschwindigkeiten von 1066/1333 MT/s unterstützt. Wenn Sie mit dieser CPU 1600 MT/s Crucial® Speicher installieren würden, müssten Sie damit rechnen, dass der Speicher auf 1333 MT/s heruntergetaktet wird, da diese CPU keine höheren Geschwindigkeiten unterstützt.

Abbildung des Speichers und der Computerspezifikationen

Eine modernere CPU wie die  i7-6700K kann bis zu 64 GB RAM verwalten und bietet zusätzlich DDR4-Unterstützung mit bis zu 2133 MT/s bzw. DDR3L-Unterstützung mit bis zu 1600 MT/s. Auch wenn diese CPU DDR4-Geschwindigkeiten bis zu 2133 MT/s unterstützt, bedeutet das nicht, dass sie diese Unterstützung auch für DDR3 bietet. Achten Sie also genau darauf, welcher DDR-Typ angegeben ist.

Wo finde ich diese Informationen?

Um diese Informationen zu finden, suchen Sie Ihre CPU-Modellnummer. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Modellnummer Ihre CPU hat: Diese Informationen werden auf der Kaufrechnung, der Verpackung, in der sie eingetroffen ist, sowie in Ihrem System-BIOS angezeigt. Sie können auch die Systeminformationen in Windows® öffnen, um sich die CPU-Informationen wie unten dargestellt anzeigen zu lassen.

Wenn Sie im Internet nach Ihrer CPU-Modellnummer und dem Begriff „Spezifikationen“ suchen, finden Sie auf der Website des CPU-Herstellers in der Regel ein Dokument, das für diese CPU den maximal installierbaren Arbeitsspeicher und die von ihr unterstützten Geschwindigkeiten angibt. In einigen Fällen sind diese Angaben auch auf den Websites von Drittanbietern verfügbar. Sie sind jedoch möglicherweise weniger zuverlässig und aktuell als die Informationen der eigentlichen Hardwarehersteller.

Wenn Ihre CPU nicht in der Lage ist, Ballistix Teile nativ in ihren XMP-Profilen zu betreiben, dann können Sie diese Geschwindigkeiten möglicherweise durch Übertaktung Ihres CPU-Busses erreichen. Wenn Sie die CPU übertakten, um mit einer höheren Geschwindigkeit zu arbeiten, erhöhen Sie natürlich die Speichergeschwindigkeit, die der Speichercontroller in der CPU unterstützen kann. Wenn Sie Hilfe bei der Übertaktung Ihrer CPU benötigen, müssen Sie sich an Online-Ressourcen wenden. Achten Sie darauf, dass Sie die Dokumentation Ihres Motherboards zur Navigation durch die erweiterten BIOS-Einstellungen lesen. Die Übertaktung erfolgt auf Risiko des Benutzers, also sollten Sie das Thema recherchieren, bis Sie sicher sein können, dass Sie sich einen Versuch leisten können (oder es besser sein lassen).

© 2022 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Micron Technology, Inc. Intel ist eine Marke der Intel Corporation oder deren Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Windows ist eine Marke der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. AMD ist eine Marke der AMD Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Marken und Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.