Profitieren Sie von großartigen Einsparungen bei SSDs. Jetzt kaufen

Profitieren Sie von großartigen Einsparungen bei SSDs. Jetzt kaufen


Es tut uns leid. Ihre Suche stimmte nicht mit aktiven Crucial-Teilenummern oder Konfigurations-IDs überein.

Verfahren zum Bereinigen einer SSD

Es gibt mehrere effektive Methoden, um den Inhalt einer SSD zu entfernen. Bitte beachten Sie, dass alle diese Vorgehensweisen sämtliche Betriebssystemdaten, Benutzerdaten und sonstige Inhalte der Partitionen, die sich derzeit auf dem Laufwerk befinden, löschen, und einige Methoden auch die Partitionen selbst entfernen. Die im Contoller gespeicherten Informationen wie Firmware und SMART-Daten bleiben davon unberührt.

Die Ausführung des Befehls ATA SECURITY ERASE erfordert die Verwendung von Drittanbietersoftware. Wir befürworten keine bestimmte Software, obwohl unsere Muttergesellschaft Micron hier die Anleitung zu einer solchen Option anbietet. 

Unser Tool Storage Executive bietet eine Sanitize Drive-Funktion sowie die Funktion PSID Revert, die beide den Inhalt einer SSD bereinigen. Bitte beachten Sie, dass die PSID Revert-Funktion nur funktioniert, wenn Sie die Hardwareverschlüsselung aktiviert und auf der SSD konfiguriert haben. Einzelheiten zu diesen und anderen Funktionen von Storage Executive finden Sie hier.

Windows®

So löschen Sie Partitionen in Windows mithilfe der Datenträgerverwaltung:

  • Stellen Sie sicher, dass die SSD angeschlossen und nicht das Boot-Laufwerk ist
  • Klicken Sie unter Windows 7 mit der rechten Maustaste auf Computer und wählen Sie Verwalten, um in die Computerverwaltung zu gelangen. Wählen Sie unter Speicher die Option Datenträgerverwaltung.
     Halten Sie unter Windows 8 und höher die Windows-Taste gedrückt und drücken Sie „X“, um ein Anwendungsmenü zu öffnen und wählen Sie dort Datenträgerverwaltung aus. Eine Liste der angeschlossenen Laufwerke wird in der Datenträgerverwaltung angezeigt
  • Suchen Sie im unteren rechten Fensterbereich das Laufwerk, das Sie bereinigen möchten
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jede Partition und wählen Sie Volume löschen

Diskpart, ein Windows-Kommandozeilenprogramm zur Verwaltung von Partitionen und Festplatten, kann Daten auf einem Laufwerk bereinigen und es in einen nicht initialisierten Zustand zurückversetzen. Eine vollständige Anleitung zur Verwendung von Diskpart zum Löschen aller Daten auf Ihrem Laufwerk finden Sie hier.

macOS®

Führen Sie diese Schritte aus, um Partitionen in OS X® zu löschen:

  • Stellen Sie sicher, dass die SSD an Ihrem Mac angeschlossen und nicht das Boot-Laufwerk ist
  • Gehen Sie im Finder zu Dienstprogramme und öffnen Sie das Festplattendienstprogramm
  • Markieren Sie die SSD in der linken Spalte und gehen Sie auf die Registerkarte Partitionieren
  • Wählen Sie unter Partitionslayout 1 Partition aus
  • Klicken Sie auf Optionen. Vergewissern Sie sich, dass die GUID-Partitionstabelle ausgewählt ist
  • Klicken Sie auf Anwenden, um eine einzelne große Partition auf der SSD zu erstellen
  • Nachdem die Partition erstellt wurde, klicken Sie sie an, damit sie hervorgehoben wird. Klicken Sie auf das Minuszeichen (-), um die Partition zu entfernen

Wenn Sie nach einem dieser Vorgänge Leistungseinbußen feststellen, müssen Sie das Laufwerk für einen längeren Zeitraum stillstehen lassen, damit eine integrierte Funktion namens Garbage Collection alle Zellen reinigen und das Laufwerk für die Wiederverwendung vorbereiten kann.

©2019 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und/oder Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. macOS und OS X sind eingetragene Markenzeichen der Apple Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Windows ist ein Markenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Markenzeichen und Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.