Profitieren Sie von großartigen Einsparungen bei SSDs. Jetzt kaufen

Profitieren Sie von großartigen Einsparungen bei SSDs. Jetzt kaufen


Es tut uns leid. Ihre Suche stimmte nicht mit aktiven Crucial-Teilenummern oder Konfigurations-IDs überein.

Ihre SSD mit Windows® DiskPart zurücksetzen

Diese Schritte zeigen Ihnen, wie Sie mit dem Befehl Windows DiskPart Clean alle Partitionen auf der SSD schnell löschen und diese in einen nicht initialisierten Zustand zurücksetzen können. Führen Sie die Schritte hier aus, um Ihr Laufwerk nach dem Zurücksetzen mit Windows DiskPart Clean neu zu initialisieren.  

Bitte beachten Sie, dass diese Maßnahmen an sich die Daten nicht wirklich aus den Zellen auf der SSD entfernen. Der Befehl entfernt alle erstellten Partitionen, d. h. Sie können nicht mehr auf die Daten zugreifen, und das Laufwerk erscheint als nicht initialisiert. Dies ist ideal, wenn Sie eine falsche Partition eingerichtet oder GPT anstelle von MBR ausgewählt haben oder wenn Sie aus einem sonstigen Grund das Laufwerk so zurücksetzen müssen, wie es geliefert wurde.

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator

Um den Befehl DiskPart auszuführen, müssen Sie als Administrator eine Eingabeaufforderung öffnen.

Schritte unter Windows 8 und später: 

1. Gehen Sie zu Suche und geben Sie CMD ein

2. Die Eingabeaufforderung wird auf der linken Seite angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Als Administrator ausführen

Nachdem die Eingabeaufforderung als Administrator erfolgreich gestartet wurde, wird der Pfad C:\Windows\System32 angezeigt

Schritte unter Windows 7:

  1. Klicken Sie auf Start und geben Sie cmd in das Suchfeld ein

2. Cmd.exe wird oben angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Als Administrator ausführen

DiskPart ausführen

1. Geben Sie DiskPart in die Eingabeaufforderung ein und drücken Sie Eingabe

2. Geben Sie list disk ein und drücken Sie Eingabe, um alle angeschlossenen Datenträger anzuzeigen

3. Vergewissern Sie sich, dass Sie wissen, welches Laufwerk Sie zurücksetzen möchten, bevor Sie fortfahren! (Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, können Sie dies in der Datenträgerverwaltung nochmals überprüfen.)

So überprüfen Sie die Laufwerksnummer in der Datenträgerverwaltung:

  • Geben Sie Computerverwaltung in die Suche ein und öffnen Sie das Dienstprogramm Computerverwaltung
  • Wählen Sie Datenträgerverwaltung am unteren Ende des linken Menüs
  • Eine Liste aller angeschlossenen Laufwerke wird geladen und als Disk 0, Disk 1 usw. aufgeführt
  • Diese Zahlen entsprechen den Zahlen auf der obigen Datenträgerliste
  • Mit dieser Liste sollte leicht zu erkennen sein, welches das Hauptlaufwerk ist und welches Laufwerk Sie zurücksetzen möchten

4. Geben Sie select disk # ein und drücken Sie Eingabe (wobei # die Nummer des Laufwerks ist, das Sie zurücksetzen möchten)

5. Geben Sie Clean ein, um alle Partitionen zu löschen und das Laufwerk zurückzusetzen

6. Nun erscheint das Laufwerk wie am Tag, an dem es das Werk verlassen hat

7. Geben Sie exit ein und drücken Sie Eingabe, um aus DiskPart auszusteigen

8. Geben Sie erneut exit ein und drücken Sie Eingabe oder klicken Sie oben auf das X, um die Eingabeaufforderung zu schließen

Fehlerbehebung

Berechtigungen

Wenn Sie beim Ausführen von DiskPart Fehlermeldungen bezüglich Berechtigungen erhalten, vergewissern Sie sich, dass Sie auf diesem Computer über Administratorrechte verfügen und die Eingabeaufforderung als Administrator geöffnet wurde. Der "Administrator" wird in der Titelleiste angezeigt und hat standardmäßig den Pfad C:\Windows\system32>.

Auf das Laufwerk schreiben

Wenn Sie eine Meldung erhalten, dass das Laufwerk nicht beschrieben werden kann oder nicht zugänglich ist, überprüfen Sie nochmals die Verbindung Ihrer SSD. Wenn Sie beispielsweise einen externen Caddy verwenden, versuchen Sie es doch mit einer alternativen Verbindung wie einem USB-auf-SATA-Kabel.

 

©2019 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und/oder Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. Windows ist ein Markenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Markenzeichen und Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.