Erläuterung der SATA-Controller-Modi

Abhängig von Ihrem System stehen Ihnen in Ihrem BIOS oder UEFI möglicherweise mehrere SATA-Controller-Modi zur Verfügung, um zu verwalten, wie eine SSD mit dem Rest Ihres Systems zusammenarbeitet.

AHCI (Advance Host Controller Interface): Der moderne Standard für den Betrieb von SATA-Controllern, bietet die bestmögliche Leistung mit einem SATA-Speichergerät, kombiniert mit der besten Unterstützung für Funktionen zur Optimierung der Leistung einer SSD, wie z. B. Trim. Wir empfehlen diesen Modus für die Mehrheit unserer Benutzer und weichen von dieser Empfehlung nur ab, um Kompatibilitäts- und Softwareprobleme zu beheben.

IDE (Integrated Drive Electronics): Ein veralteter Standard, der auf die 90er Jahre zurückgeht. Aufgrund der langsameren Leistung und der schlechteren Unterstützung für moderne Hardware empfehlen wir, diesen Modus nicht zu verwenden, wenn AHCI verfügbar ist. Eine Ausnahme hiervon ist, wenn Sie eine Systeminstabilität mit einer SSD in einem anderen Modus feststellen und daher diesen Modus aus Kompatibilitäts- und Testgründen verwenden müssen.

Beachten Sie, dass die oben genannten Modi von einigen Motherboards unterschiedlich bezeichnet werden können, wie z. B. AHCI mit dem Namen "Serial ATA" oder IDE mit der Bezeichnung "Legacy" oder einfach nur "ATA." Wenn Ihre SATA-Modi nicht eindeutig verständlich beschrieben sind, lesen Sie bitte die Dokumentation Ihres Systems oder Ihrer Motherboards, um dies zu klären.

RAID (Redundant Array of Independent Disks): Eine Konfiguration, bei der mehrere Laufwerke effektiv zu einem vereint werden, um Stabilität und Leistungsvorteile zu erzielen. Es gibt mehrere Varianten davon, und die Unterstützung variiert stark von System zu System. Wir können ein RAID-System nicht direkt unterstützen, aber für Laufwerke in einem Array, bei denen der Verdacht besteht, dass sie ausgefallen sind, können Sie die RAID-Konfigurationen deaktivieren, um einzelne Laufwerke außerhalb des Arrays zu testen, wenn Ihr RAID keine detaillierten Informationen über Ausfälle bereitstellt. Wenn sich herausstellt, dass unabhängige Laufwerke nicht funktionieren, kontaktieren Sie uns bitte für weitere Unterstützung.

Wenn Sie einen Modus vor der Installation Ihres Betriebssystems eingestellt haben, könnte eine nachträgliche Änderung eine erweiterte Laufwerkskonfiguration oder eine Neuinstallation Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Weitere Informationen und Richtlinien für Änderungen an diesen Einstellungen ohne eine Neuinstallation finden Sie im Support für Ihr Betriebssystem.

©2019 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und/oder Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechteinhaber.


Live-Chat
Offline chatten