Filtrer par:

Was ist besser für Grafikdesign – eine dedizierte Grafikkarte oder ein geteilter Prozessor?

Wenn Sie mit Grafikdesign zu tun haben, fällt die Entscheidung, ob Sie einen Computer mit einer dedizierten Grafikkarte oder einen Computer mit einem integrierten System wählen, mitunter schwer. 

Unser Crucial Guide zeigt Ihnen, wie viel Grafikspeicher Sie benötigen

So funktioniert es

Computer können entweder eine dedizierte Grafikkarte mit eigenem dediziertem Arbeitsspeicher (RAM) besitzen oder ein integriertes (geteiltes) System, bei dem die Grafikkomponenten Teil des Prozessors sind. Bei einem integrierten System wird ein Teil des Systemspeichers für Grafiken genutzt, wodurch weniger Arbeitsspeicher für allgemeine Aufgaben zur Verfügung steht.

Eine weitere Lösung sind Computer mit dedizierter Grafikkarte und einem geteilten System. Manche Hersteller verwenden dafür den Begriff umschaltbare Grafik oder APU (Accelerated Processing Unit). Der Computer kann so konfiguriert werden, dass automatisch die beste Methode für die aktuelle Anwendung ausgewählt wird, oder aber der Nutzer kann selbst ein System manuell auswählen.

Vor- und Nachteile

Dedizierte Grafikkarte

In der Vergangenheit war eine dedizierte Grafikkarte die einzige Möglichkeit, um mit Grafiken arbeiten zu können. Eine dezente Grafikkarte liefert scharfe, klare Grafiken in kurzer Zeit und erlaubt Videobearbeitung sowie komplexes Grafikdesign. Die Nachteile einer dedizierten Grafikkarte sind hohe Kosten, ihre physische Größe, ein relativ hoher Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung. Deshalb ist sie für Laptop-Computer nicht so gut geeignet.

Fortschritte in jüngster Zeit haben dazu geführt, dass mehr Hersteller dezente Grafikkarten in großen, leistungsstarken Laptop-Computern verbauen. Dies schlägt sich in einem höheren Preis nieder, der aber für Nutzer, die einen Laptop-Computer mit uneingeschränkter Grafikfähigkeit benötigen, gerechtfertigt sein kann.

Videobearbeitung bei einem Computer

Geteilte Grafikkarte

Geteilte Systeme waren bislang nur günstigeren Computern vorbehalten. Sie waren ausreichend für die Anzeige von Tabellenblättern und allgemeinen Webseiten, jedoch nicht leistungsstark genug für Grafikdesign oder eine erweiterte Fotobearbeitung. Integrierte Systeme erzeugen weniger Wärme, waren gut für die Batterielebensdauer und deshalb besser für Laptop-Computer geeignet.

In den letzten zehn Jahren sind geteilte Grafiksysteme jedoch sehr viel besser geworden. Die Laptop-Computer von heute sind klein und leicht, während Videobearbeitung und Spiele erhöhte Grafikanforderungen stellen. Entsprechend haben Hersteller Wege gefunden, die Grafikfähigkeit von integrierten Systemen zu verbessern. Da die meisten Nutzer Wert auf hochauflösende Videos, die Bearbeitung von Fotos und Gaming legen, wurden die Grafikfunktionen verbessert. Integrierte Systeme sind allerdings noch immer nicht gut genug für komplexe 2D-Spiele, 3D-Spiele und Videobearbeitung.

Fotobearbeitung auf einem Desktop-Computer

Umschaltbares System

Umschaltbare Systeme sind seit zehn Jahren auf dem Markt und sind in den meisten Preisklassen erhältlich. Duale Systeme verlängern die Lebensdauer von Batterien, wenn Nutzer keine grafikintensiven Anwendungen und erweiterten Grafikfähigkeiten nutzen, wenn diese anderweitig benötigt werden. Diese Systeme sind jedoch teurer als die einfache Variante.

Da die dedizierte Grafikkarte abgeschaltet werden kann, ist ein kleineres Kühlsystem ausreichend und die Batterielebensdauer ist bei gleicher Grafikfähigkeit noch akzeptabel.

Fazit

Die Wahl eines Computers hängt davon ab, zu welchem Anteil Sie ihn für Grafikdesign, Videobearbeitung und dem Spielen von 3D-Spielen nutzen sowie welche anderen Anforderungen dieser erfüllen muss.

Wenn Sie ohnehin einen Desktop-Computer brauchen und viel mit Grafiken arbeiten, ist es günstiger, eine dedizierte Grafikkarte zu wählen. Wenn es ein tragbares Gerät sein muss, haben Sie die Wahl zwischen einem integrierten System und einem umschaltbaren System. In der Regel ist der Preis entscheidend.


©2018 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und/oder Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechteinhaber.