Es tut uns leid. Ihre Suche stimmte nicht mit aktiven Crucial-Teilenummern oder Konfigurations-IDs überein.

Was ist Dual-Channel-RAM?

Dual-Channel-RAM (Random Access Memory) ist eine Version des Multi-Channel-Arbeitsspeichers. Alle Versionen des Multi–Channel-RAM erhöhen die Datenübertragungsgeschwindigkeit durch Hinzufügen weiterer Kommunikationskanäle zwischen dem Speicher und dem Speichercontroller.

Wie funktioniert der Multi-Channel-RAM?

Der Arbeitsspeicher auf dem Speichermodul kommuniziert über einen Bus mit dem Rest des Computers über den Speichercontroller auf der Zentraleinheit (auch bekannt als CPU oder Prozessor). Einige Speichercontroller haben mehrere Kanäle für die Kommunikation mit dem Speichermodul. Dies ermöglicht einen schnelleren Datenaustausch, da die Daten auf mehr als einem Kanal gesendet werden können. Es gibt Speichercontroller mit einem Kanal, zwei Kanälen (Dual Channel), vier Kanälen (Quad Channel), sechs Kanälen und acht Kanälen. Die Sechskanal- und Achtkanal-Architektur ist in der Regel für Server ausgelegt.

Es gibt ebenfalls einige Mainboards mit Triple-Channel-Architektur. Diese verwendet auch Interleaving, eine Methode zur Zuweisung von Speicheradressen an den Arbeitsspeicher in einer festgelegten Reihenfolge.Bei der Dual-Channel-Architektur wurden zwei 64-Bit-Busse zu einem einzigen 128-Bit-Bus kombiniert, der später als Ganged-Modus bezeichnet wurde. Allerdings reichten die Leistungssteigerungen nicht aus. Die Hersteller stellten fest, dass die Leistung mit zwei unabhängigen Bussen höher ausfiel. Demzufolge wird bei den meisten modernen Prozessoren in aktuellen PCs standardmäßig das Unganged-Modell eingestellt.

Ein Diagramm, das zeigt, wie ein Speichermodul mit der CPU über einen oder zwei Kanäle kommuniziert

Welche andere Hardware ist erforderlich?

Um die Vorteile des Multi-Channel-Arbeitsspeichers nutzen zu können, muss der Prozessor einen Speichercontroller haben, der die Multi-Channel-Architektur unterstützt und auch das Mainboard muss die Architektur unterstützen. Zusätzlich müssen die RAM-Module in Gruppen zusammengeführt werden, die dem Niveau der Multi-Channel-Architektur entsprechen, z. B. erfordert ein Dual Channel ein Paar, Quad Channel erfordert vier Module usw. Motherboards, die eine Multi-Channel-Architektur unterstützen, verfügen häufig über farbkodierte Speichersteckplätze, um sicherzustellen, dass passende Module eingesetzt werden. Die meisten DRAM-Hersteller verkaufen Speicher in „Kits“, um sicherzustellen, dass die Speichermodule in Kapazität, Geschwindigkeit, Latenz, Anzahl der Chips und Seiten sowie Größe der Reihen und Spalten übereinstimmen. Wenn Sie die Vorteile des Multi-Channel-Speichers nutzen wollen, ist es am besten, RAM in Kits zu kaufen, die mit Ihrem Mainboard und Prozessor kompatibel sind, zum Beispiel 2 x 8 Gigabyte. Werden Speichermodule eingesetzt, die nicht übereinstimmen, funktionieren sie in der Regel, jedoch mit den Spezifikationen des langsamsten Moduls – damit wird das Leistungspotenzial unnötig verschenkt.

Um kompatible Kits für Ihr Mainboard zu finden, verwenden Sie am besten das Crucial® Advisor™-Tool oder das System-Scanner-Tool. Hier finden Sie Informationen, wie der Arbeitsspeicher zu installieren ist.

Fazit

Wenn Sie Ihren PC erheblich beschleunigen möchten, ist die Multi-Channel-Architektur eine gute Option. Um die Geschwindigkeit nutzen zu können, ist jedoch eine höhere Investition in moderne, kompatible Hardware erforderlich.  


©2018 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und/oder Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. sind für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron Logo, Crucial und das Crucial Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechteinhaber.