Warum Ihr PC so laut ist und was Sie dagegen tun können

Klingt Ihr Compter beim starten wie ein Düsenjet? Wir haben einige Tipps, wie man einen Computer wieder leiser macht.

Sollte  Ihr Laptop laut sein, ist es am besten, sich an den Hersteller zu wenden, da die Lösungen für Laptops unterschiedlich sein können.

Lärmdiagnose

Die beiden größten  Ursachen für eine hohe Geräuschentwicklung in Computern sind die Lüfter und die Festplatte. Lüfter werden verwendet, um die Wärme des Prozessors, des Motherboards und der Grafikkarte aus dem Computer abzuleiten. Wenn die Lüfter lose, zu klein oder nicht leistungsstark genug sind, können sie Geräusche erzeugen. Festplatten können durch die sich drehenden Teller und den Kopf bei der Datensuche ebenfalls Geräusche verursachen. Laute Geräusche sind in der Regel ein sehr schlechtes Zeichen und sollten sofort untersucht und beseitigt werden.

Computer können auch Geräusche machen, wenn sich irgendwelche Komponenten gelöst haben und beim Vibrieren gegen den Computerrahmen stoßen. Befindet sich der Computer an einem ungünstigen Ort, können Geräusche aus dem Inneren des Computers verstärkt werden.

Im Laufe der Zeit sammelt sich im Computer Staub, Haustierhaare und Fusseln an, die einen wirkungsvollen Betrieb der Lüfter verhindern können. Teile können sich auch lösen oder verschleißen, wodurch Vibrationen und Geräusche ansteigen.

Cat on a computer

 

Wenn Sie einen besonders leistungsfähigen Computer besitzen, befinden sich noch mehr Lüfter im Gehäuse und einige Komponenten sogar, wie z. B. die Grafikkarte, verfügen über ihre eigenen Lüfter. Mehr Ventilatoren bedeuten mehr Lärm, besonders wenn die Ventilatoren älter werden.

Machen Sie Ihren Computer leiser

Es gibt drei Stufen von Schritten, die Sie unternehmen können, um Ihren Computer, je nachdem, welcher Teil die Geräusche verursacht leiser zu machen.

Erste Stufe

Vergewissern Sie sich, dass sich Gummifüße an der Unterseite des Computers befinden und dass sie auf einer ebenen Fläche aufliegen. Wenn die Gummifüße fehlen, können Sie Ersatz besorgen oder den Computer auf ein Stück Teppichboden oder eine andere weiche Unterlage stellen. Wenn der Raum warm ist oder der Computer aus anderen Gründen überhitzt, gibt es Kühlunterlagen, die helfen können, den Computer zu kühlen und einen Teil der Geräusche und Vibrationen zu absorbieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit diesen zehn Tipps Ihren Computer kühl halten.

Manchmal hilft es, den Computer unter dem Schreibtisch oder in einem abgeschirmteren Raum aufzustellen, um die Geräusche zu dämpfen. Dies kann jedoch schwierig sein, da Sie die Isolierung um den Computer herum nicht erhöhen wollen, was dazu führt, dass die Lüfter länger und schneller laufen. Wenn die Lüfter die Geräuschquelle sind, wird das Problem noch verschlimmert. Wenn Sie den Computer woanders aufstellen, vergewissern Sie sich, dass auf allen Seiten des Computers mindestens fünf Zentimeter Freiraum für die Kühlluftzufuhr vorhanden ist.

Zweite Stufe

Wenn diese einfachen Lösungen nicht geholfen haben, müssen Sie sich intensiver mit dem Problem beschäftigen. Nehmen Sie die Rückseite Ihres Computers ab und überprüfen Sie alle Anbauteile, Schrauben, Dichtungen und Kabeldurchgänge. Ziehen Sie lose Schrauben wieder fest. Ersetzen Sie alle verschlissenen oder fehlenden Dichtungen und Kabeldurchgänge.

Wenn Sie schon die Rückseite Ihres Computers entfernt haben, nutzen Sie die Gelegenheit, und entfernen Sie den Staub mit einer weichen Bürste und einer Dose Druckluft aus dem Computer. Richten Sie die Druckluft nicht auf die Lüfter, da diese dadurch beschädigt werden können. Blasen Sie vorsichtig die Luft um die Ventilatoren herum.

Dusty computer fan

 

Wenn es sich bei der Geräuschquelle um die Festplatte handelt, sollten Sie ein Upgrade auf eine Solid-State-Drive (SSD) in Erwägung ziehen. Wenn Ihre Festplatte mehr als nur gelegentliche Klicklaute von sich gibt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Hardware in Kürze versagt. Sie sollten unbedingt Ihre Daten verschieben, bevor das Laufwerk ausfällt, da diese ansonsten eventuell nicht mehr gerettet werden können. Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer SSD.

Dritte Stufe

Wenn die Schritte oben nicht helfen, müssen Sie Ernst machen. Ersetzen Sie Ihre alten Lüfter durch große neue Lüfter. Sie müssen die tatsächliche Größe der vorhandenen Lüfter kennen, um neue Lüfter derselben Größe zu bestellen. Dadurch wird sichergestellt, dass sie in den verfügbaren Raum passen. Wann immer möglich, bestellen Sie einen Lüfter, der mehr Luft bewegt und einen niedrigeren Dezibelwert aufweist.

Wenn Ihr Netzteil überhitzt ist, liegt es wahrscheinlich daran, dass es die zusätzliche Last von nachgerüsteten Komponenten nicht bewältigen kann. Erwägen Sie den Kauf eines neuen Netzteils mit Lüfter zur Unterstützung der Kühlung.

Sie können Ihren Computer auch mit einer Schallisolierung ausstatten. Sie müssen jedoch in diesem Fall sehr vorsichtig sein, da eine zusätzliche Isolierung auch dazu führen kann, dass die Wärme schwerer abgeleitet werden kann, wodurch die Lüfter stärker arbeiten müssen.


©2017 Micron Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Informationen, Produkte und/oder Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Weder Crucial noch Micron Technology, Inc. ist für Auslassungen oder Fehler in Texten oder Bildern verantwortlich. Micron, das Micron-Logo, Crucial und das Crucial-Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Micron Technology, Inc. Alle anderen Marken und Dienstleistungsmarkenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechteinhaber.


Ähnliche Artikel

Alle Artikel anzeigen